Martin Sebastian Schmitt

Martin Sebastian Schmitt studierte Jazz-Saxophon bei Peter Reiter in Mainz, anschließend Arrangement und Komposition bei Prof. Joachim Ullrich und Prof. Ed Partyka. Weitere Studien führten ihn an die Musikhochschulen Mannheim und Stuttgart. Diese schloss er mit einem Master in Blasorchesterleitung ab. Als vielseitiger Saxophonist konnte er früh praktische Erfahrung im Bereich Bigband sammeln und spielte Aushilfe in der hr-Bigband. Er ist gefragter Holzbläser bei Musical- und Theaterproduktionen. Mittlerweile lebt und arbeitet er als Instrumentalist, Dirigent, Arrangeur und Komponist in Saarbrücken, wo er 2019 die musikalische Leitung der Big Band der Polizei des Saarlandes übernommen hat.

Er komponiert und arrangiert für die verschiedensten Besetzungen. Das Spektrum reicht vom Saxophonquartett bis zur Bigband, vom Blechbläserquintett bis zum sinfonischen Blasorchester. Der Schwerpunkt seines Interesses liegt dabei auf der Verbindung von Klassik und Jazz.

Mit seinem msschmitt-jazzorchester verwirklicht er großangelegte Jazz-Projekte. Zuletzt haben seine Bearbeitungen von Bach-Werken und Luther-Liedern in der Fachwelt Aufmerksamkeit erregt.

Seit 2012 ist er künstlerischer Leiter des JugendJazzOrchesters Saar. Zusammen mit Frank Runhof und Jochen Welsch leitet er die Profi-Bigband Kicks’n Sticks mit der Konzertreihe „Sundaykick“ in der Alten Feuerwache Mannheim. Der erfahrene Pädagoge war von 2012 bis 2019 als Lehrer für Musiktheorie und Gehörbildung an der Musikschule Heidelberg tätig. Dem Bund Saarländischer Musikvereine ist er durch seine langjährige Dozententätigkeit verbunden. Als ausgesprochener Bigband-Spezialist gibt er sein Wissen in Workshops weiter und ist als Juror bei Wettbewerben tätig.