Für das JMC 2019 konnten wir gleich 3 junge Komponisten als Dozenten und musikalische Leiter gewinnen.

Dirk MattesDirk Mattes
Der Multiinstrumentalist (Trompete, Querflöte, Klavier, Fanfare und Parforcehorn) begann bereits mit 13 Jahren zu komponieren. Nach seinem Abitur in Aschaffenburg war er Flügelhornist beim Heeresmusikkorps 12 in Veitshöchheim (2004-2006). Er studierte Komposition an der Hochschule für Musik Würzburg und besuchte zahlreiche Veranstaltungen bei namhaften Kompositionslehrern. Diese Vielzahl an verschiedenen musikalischen Sichtweisen haben Dirk Mattes entscheidend geprägt.
Neben seiner kompositorischen Tätigkeit ist Mattes auch als Dirigent und Dozent sehr engagiert:
Seine Werke führten ihn u.a. ans Pult des Jugendverbandsorchester des Blasmusikverbandes Vorspessart, des Sinf. Blasorchester der Landesmusikjugend Hessen, des Projektorchester Würzburg, des Sinf. Blasorchester Vorspessart.
Er ist außerdem musikalischer Leiter des Blasorchesters der Freiwilligen Feuerwehr Rothenbergen, des Bundesspielleuteorchesters und des Musikvereins Harmonie Dettingen.
Dirk Mattes war Finalist des internationalen Dirigentenwettbewerbs des NBMB 2017.

Weitere Informationen sind auf seiner Homepage zu finden. http://dirkmattes.com


Julien Meisenzahl 1 Julien Meisenzahl
Julien Meisenzahl wurde 1990 geboren. Bereits im Alter von 8 Jahren bekam er Unterricht an der Trompete und mit 15 Jahren widmete er sich der Komposition. Nach seinem Abitur studierte er die Fächer Mathematik und Informatik für Gymnasial-Lehramt. Seit 2014 studiert er Schulmusik mit dem Hauptfach Trompete und seit Herbst 2018 Blasorchesterleitung an der Hochschule für Musik und Darstellenden Kunst Stuttgart. Seine Kompositionen sind vorranging durch amerikanische Werke des 20. Jhdt. beeinflusst. Kürzlich gewann der den Kompositionswettbewerb des Algäu-Schwäbischen Musikbunds.
Als Dirigent ist Julien Meisenzahl beim Musikverein Bissingen/Teck und beim Kreisjungendorchester Esslingen tätig.

Weitere Informationen sind auf seiner Homepage zu finden. http://www.julien-meisenzahl.de

 


Dominik Wagner 1

Dominik Wagner
Der 1986 geborene Dominik Wagner kam schon früh mit der Musik in Berührung. Während seiner Schulzeit genoss er eine vielfältige musikalische Ausbildung am Klavier, Trompete und Gesang.
Nach seinem Abitur begann er sein Musikstudium in Stuttgart (Jazz-Trompete) und schloss dies mit Diplom ab. Nach einem Kontaktstudium in Jazzkomposition begann er 2013 mit einem Masterstudium Blasorchesterleitung bei Hermann Pallhuber welches er 2015 mit „sehr gut“ abgeschlossen hat. Dominik Wagner komponierte bereits zahlreiche Werke und ist beim Musikverlag Frank gelistet.
Als Dirigent leitet er die Orchester des Musikverein Stetten/Filder, sowie das Jugendauswahlblasorchester des KMV Olpe. Sein 2013 gegründetes Projektorchester „Filder Wind Symphonie“ konzertiert erfolgreich im Großraum Stuttgart.
Auf die Frage warum er Dirigent geworden sei, antwortet Dominik Wagner: „Wahrscheinlich, weil ich es liebe mit vielen Menschen gemeinsam Musik zu machen.“

Weitere Informationen sind auf seiner Homepage zu finden. http://www.dbw-music.de