abschlusskonzert20141Begeistertes Publikum beim Abschlusskonzert des JugendMusikCamps 2014

Unter dem Motto „Einzigartig Vielfältig“ stand am Samstag, 13. September unweigerlich das Ende des diesjährigen JugendMusikCamps der Bläserjugend Baden-Württemberg vor der Tür. Das große Orchester, das die 74 jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer und das Betreuerteam zusammen bildeten, nahm mit großem Applaus auf der Bühne Platz. Der Konzertsaal des Tagungszentrums Blaubeuren war mit Eltern, Großeltern und Bekannten gut gefüllt. Den Auftakt übernahm Dozent Andreas Kinzelmann mit seiner Band „die Haiducken“ mit Klezmermusik. Eine Vorahnung machte sich unter den Gästen breit, was in den nächsten Stunden geboten wurde. Fulminant und mit Präzision gelang es den Jugendlichen, die abwechseln unter der Leitung von Volker Frank, Andreas Kinzelmann oder Martin Scharnagl musizierten, ein zweistündiges kurzweiliges Konzert zu präsentieren. Die Konzertbesucher zeigten ihre Freude nicht nur am langanhaltenden Applaus, auch beim Blick in die Reihen, zeigten sich viele Füße, die den Takt begeistert mitwippten.


„Einzigartig Vielfältig“ – dieses Motto wurde vor allem durch die drei musikalischen Leiter des Camps unterstützt. Volker Frank, Dirigent aus Allmendingen übernahm die musikalische Gesamtleitung des Camps. Unterstützt wurde er von Martin Scharnagl, Schlagzeuger und Komponist aus der Nähe von Kitzbühl, sowie Andreas Kinzelmann aus Ehingen. Jeder brachte seine eigene Musikrichtung mit. Neben der symphonischen Blasmusik, stand traditionelle Musik mit den beiden Facetten volkstümliche Musik und Klezmer auf dem Programm. Während Martin Scharnagl die Details bei Polka und Marsch herausarbeitete und kurze Achtel und späte Sechzehntelnoten forderte, machte sich Andreas Kinzelmann daran bei der Klezmer-Musik aus dem Orchester das heraus zu holen, was das Publikum nicht erwartete.

Durch die symphonische Blasmusik wurde das Konzertprogramm abgerundet. Beim Musikstück Klang der Alpen kam man den traditionellen Klängen auf ganz eigene Weise näher. So interpretierten die Campmitglieder zahlreiche Szenen eines Alpenlebens. Das Hornregister war mit Alphörnern fast zu verwechseln. Eine echte Kuhglocke kam zum Einsatz und das Ende zeigte einige phantasievolle Szenen der Berge auf.

Nach fünf Camp-Tagen hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Vieles erlebt. Das bekamen die Eltern, Geschwister und Freunde bereits kurz nach dem Eintreffen mit. Sie wurden mit Berichten über Erlebnisse und Aktivitäten regelrecht überschüttet. Alle Informationen mussten möglichst schnell und zum Verständnis der Gäste weitergegeben werden. Eine unglaubliche Gemeinschaft war während der Tage entstanden.

Begeistert zeigte sich auch Claudia Krohmer-Rebmann, die kommissarische Leiterin der Bläserjugend Baden-Württemberg bei ihrem Grußwort. Interessierte junge Menschen, gepaart mit interessanten und einzigartigen Aktionen machten eine spannende Campwoche aus. Sie hatte sich selbst unter die Musiker beim Klezmer-Workshop gemischt und viel Spaß bei diesem Genre Musik erlebt. Neben den vielen musikalischen Tagespunkten, wurde auch mit einer Schnitzeljagd und Gruppenspielen das Kennenlernen und die Gemeinsamkeit gefördert. Panflöten aus Reagenzgläsern, verschiedene Workshops und Aktionen machten allen sehr viel Spaß.

Bereits zum vierten Mal wurde das JugendMusikCamp veranstaltet. Aus Baden-Württemberg und Bayern waren 75 talentierte und motivierte Musikerinnen und Musiker zwischen 12 und 19 Jahren zum JugendMusikCamp ins Tagungszentrum nach Blaubeuren gekommen und Projektleiterin Judith Armbruster (Walddorfhäslach) dankte allen Förderern und Sponsoren und den Dozenten und dem Betreuerteam für den einzigartigen Einsatz. Auch sie zog ein durchweg positives Fazit: „Ich bin restlos begeistert, was die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in dieser Woche geleistet haben. So viel Freude und Energie auf und neben der Bühne, das war einfach einzigartig. Alle haben eindrücklich gezeigt, wie vielfältig, bunt und mitreißend Blasmusik sein kann.“ Der Termin für das nächste Jahr ist schon fest gebucht: das fünfte JugendMusikCamp findet vom 17. bis 22.August 2015 in Kürnbach statt.

abschlusskonzert2014